• elocina

4 Tipps für reizarmen und einfachen Umweltschutz

Aktualisiert: Okt 1

Es ist ein schönes Gefühl, die eigene Selbstwirksamkeit zu stärken und dabei noch etwas Gutes zu tun. Besonders wenn die Welt einen chaotischen Eindruck macht ist es hilfreich, eine Portion Mitgefühl und Ruhe auszusenden. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, dem Leben ein bisschen Dankbarkeit zu zeigen und einige besonders reizarme und selbst erprobte Optionen möchte ich nun vorstellen.


Müll einsammeln beim Spazieren

Wenn ich joggen oder spazieren gehe, sehe ich des Öfteren Plastikmüll herumliegen. Mal sind es kleine Tüten, Flaschen und Fetzen, andernfalls auch richtig große Planen, Eimer oder sogar Klamotten. Ich weiß nicht, wer so ignorant ist und seinen Müll unbedingt in der Natur hinterlassen muss. Aber ich weiß sicher, dass er da nicht hingehört. Es ist so einfach, sich einen kleinen Beutel zu schnappen und die Natur ein wenig von Plastik und Co. zu befreien. Diese Tätigkeit kann man ganz in Ruhe alleine oder mit ein paar lieben Freunden durchführen. Die Säuberungsaktion nützt der Umwelt und den Tieren ungemein und selbst bekommt man noch ein gutes Gefühl geschenkt.


Alternative und umweltfreundliche Haus- und Reinigungsmittel

Manche Menschen haben einen ganzen Schrank voller Putzmittel. Ich selbst hatte vor einigen Jahren auch noch ein paar mehr herumstehen. Ich mache mir meinen Allzweckreiniger nun selbst. Dazu vermische ich etwas Essig mit Wasser und ein paar Tropfen ätherischer Öle. Das wars schon und diese Mischung ist für ziemlich fast alles einsetzbar und etwas umweltschonender, als herkömmliche Reinigungsmittel. Außerdem kann man Wäsche auch mit Efeublättern reinigen, dazu befüllt man einen alten Strumpf mit 10 Blättern, die zuvor etwas auseinandergebrochen werden. Einfach in die Waschtrommel zur Wäsche legen und schon spart man sich teures und umweltschädliches Waschmittel. Und statt Weichspüler kann man ebenfalls etwas Essig und ätherisches Öl benutzen.


Körperhygiene für Umweltbewusste

Was braucht man schon, um sauber zu werden? Wenn man sich an der Werbung orientiert, dann offensichtlich so Einiges. Aber es geht auch mit einem Stück festem Haarshampoo und etwas Kernseife für den Körper. Als Haarspülung eignet sich Wasser mit Apfelessig. Es ist so einfach und wirksam, dazu noch leicht zu beschaffen, preiswert und umweltschonend. Seit einem Jahr benutze ich eine Bambuszahnbürste und bin damit sehr zufrieden.


Tierschutz im Sinne des Mitgefühls

Um Tiere aktiv zu unterstützen, bietet sich der Bau von Nistkästen und Insektenhotels an. Dazu benötigt man nur ein paar Holzabfälle, Schrauben, einen Bohrer und eine Säge. Mit geschickten Handgriffen lassen sich so wunderbare kleine Kunstwerke schaffen, die vielen kleinen Lebewesen die Brutzeit wahrlich erleichtern. Anleitungen, die ich selbst schon getestet habe, stellt der NABU zur Verfügung. Außerdem habe ich viele Blumen ausgesät, die Insekten und Vögeln als Nahrungsquelle dienen. Es gibt fertige Mischungen zu kaufen und sie eignen sich auf für Hochbeete.


Alle diese kleinen Dinge sind wenig aufwändig, günstig und reizarm. Ich finde es immer wunderbar, wenn aktiver Umweltschutz in meiner Komfortzone stattfinden kann. Vielleicht magst du ja das ein oder andere ausprobieren.

© 2020 by elocina

Proudly created with Wix.com

Weitere Infos gibts auf
  • Instagram
  • Facebook