• elocina

(Über-)Lebensstrategie: Vielseitigkeit

Jeder ist in irgendetwas richtig gut. Der Eine kann gut mit den modernen Medien umgehen, ein Anderer ist praktisch veranlagt und handwerklich begabt. Diese Präferenzen unterscheiden uns voneinander und tragen zu unserer Einzigartigkeit bei. Trotzdem sollte uns mehr daran gelegen sein, in möglichst viele Bereiche hineinzuschnuppern, verschiedenste Fähigkeiten zu erlernen und kleine Allrounder zu werden.

Spätestens nach der Schule sollten wir wissen, was wir gut können und die nächsten 45 Jahre machen wollen (natürlich wissen wir das zu diesem Zeitpunkt nicht...). Denn wir bereiten uns auf das Berufsleben vor und vertiefen uns in einer ganz bestimmten Richtung. Bei einem Vollzeitjob bleibt dann wenig Zeit übrig, um alle Talente und Begabungen jenseits des Jobs herauszufinden. Und da kann es schnell passieren, dass wir zu einseitigen Spezialisten werden, die außerhalb des beruflichen Lebens plötzlich passen müssen, wenn unerwartet ein Problem auftaucht, das so noch nicht vorgekommen ist und eine Lösung mit dem erworbenen Kenntnisstand unerreichbar ist.

Dann müssen wir jemanden holen, der uns weiterhilft. Einen anderen Spezialisten bezahlen, der solche Probleme schon kennt und sie mühelos meistern kann. Ist es denn wirklich Sinn der Sache, bei jeder Herausforderung auf das Spezialwissen von anderen Menschen zurückzugreifen? Natürlich ist es wichtig zu wissen, was man besonders gut kann. Aber drumherum ist ein weites Feld, das darauf wartet, erkundet zu werden.

Einfache praktische Fähigkeiten helfen schon, ein Bild an die Wand zu hängen oder dem Wohnraum einen neuen Anstrich zu verpassen. Tutorials gibt es für Alles und Jeden. Kleine tägliche Probleme sind selbstständig lösbar, wenn nur etwas geistiger und zeitlicher Aufwand betrieben wird. So kann man ein kleiner Spezialist in vielen Teilbereichen werden und stärkt das Gefühl für die eigene Selbstwirksamkeit.

Vielseitigkeit macht unabhängig. Sie ist wichtig, wenn man Freiheit wirklich leben möchte. Sie schult das assoziative Denkvermögen. Unlösbar erscheinende Probleme sind mit einem Mal kleine hübsche Herausforderungen, die mühelos bewältigt werden können, weil viele Disziplinen beherrscht werden.

Diese (Über-)Lebensstrategie lässt uns wachsen, reifen und eine starke, unabhängige Persönlichkeit entwickeln. Dann erlangen wir das Selbstvertrauen, das so oft fehlt, um unsere wahren Bedürfnisse zu leben und (uns) durchzusetzen.





0 Ansichten
Weitere Infos gibts auf
  • Youtube
  • Instagram
  • Facebook

© 2020 by elocina

Proudly created with Wix.com